Die Deutsche Rückversicherung AG wird künftig Geschäft in Asien schreiben, beginnend mit ausgewählten Märkten in Süd-, Südost- und Ostasien. Der Vorstand hat Tarik Aouad zum Leiter der neuen Marktabteilung Middle East/Asia ernannt. Die Deutsche Rück konzentriert sich in dem neuen Markt-segment auf das traditionelle Property & Casualty-Geschäft.

Mit Blick auf die bevorstehenden Erneuerungen im Jahr 2023 plant die Deutsche Rück, vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen, Standard-Property & Casualty-Geschäft in ausgewählten Märkten Asiens zu zeichnen. Als finanzstarker Kapazitätsgeber wird sie mit konsequenter Ausrichtung auf profitables Wachstum von Düsseldorf aus Geschäft in den neuen Märkten zeichnen.

Tarik Aouad wurde zum Managing Director des neu formierten Marktbereichs Middle East/Asia ernannt. Er leitet bereits seit 2020 das Marktsegment Middle East bei der Deutschen Rück und hat den Markteintritt in dieser Region erfolgreich gemanagt. Er berichtet an Vorstandsmitglied Achim Bosch.

Mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in verschiedenen Rückversicherungsfunktionen ist Aouad ein hoch angesehener Experte in den aufstrebenden afro-asiatischen Versicherungs- und Rückversicherungsmärkten und war in diesen Märkten bereits in mehreren leitenden Positionen tätig. Aouad ist marokkanischer und deutscher Staatsbürger und verfügt über einen Master-Abschluss in Mathematik.

„Wir freuen uns sehr, dass Tarik Aouad den Markteintritt der Deutschen Rück in Asien leitet“, sagt Marktvorstand Achim Bosch. „Seine Erfahrungen und Kenntnisse in den asiatischen Märkten sind für uns sehr wertvoll, um unsere Expertise mit lokalen und regionalen Versicherungsunternehmen in der gesamten Region zu teilen.“

Die Deutsche Rück ist ein hochspezialisierter Risikomanager und einer der wenigen nicht börsennotierten, mittelständischen Rückversicherer sowie Teil der Sparkassen-Finanzgruppe. Der Rückversicherer nimmt auf seinem Heimatmarkt eine führende Position ein.

In Asien richtet die Deutsche Rück ihr Augenmerk auf lokale und regionale Erstversicherer. „Die Märkte in Asien gelten zunehmend als Motor des weltweiten Wirtschaftswachstums. Private Haushalte gewinnen an Wohlstand und Bildung und die Mittelschicht wächst schnell“, sagt Aouad. „Diese positiven Vorzeichen in Verbindung mit einer relativ geringen Versicherungsdurchdringung bieten Chancen für eine rentable Expansion und eine weitere geografische Diversifizierung unseres Portefeuilles.“

In den vergangenen zehn Jahren hat die Deutsche Rück bereits Property & Casualty-Rück-versicherungsrisiken auf dem gesamten europäischen Markt gezeichnet und hat in den letzten Jahren ihren Fokus auf weitere internationale Märkte wie die Maghreb-Region, Middle East sowie Lateinamerika erweitert.

„Der Markteintritt in Asien ist ein logischer Schritt in der strategischen internationalen Expansion der Deutschen Rück in den Nichtleben-Rückversicherungssparten. Das trägt zur Diversifizierung unseres Portefeuilles bei“, so Bosch.„Der Markteintritt in Asien ist ein logischer Schritt in der strategischen internationalen Expansion der Deutschen Rück in den Nichtleben-Rückversicherungssparten. Das trägt zur Diversifizierung unseres Portefeuilles bei“, so Bosch.

Die vollständige Pressemitteilungen finden Sie hier (PDF)

Ansprechpartner
Andreas Meinhardt
Pressesprecher
T 0211. 4554-377
E andreas.meinhardt@deutscherueck.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Der Verband öffentlicher Versicherer ist Kommunikations- und Dienstleistungsplattform, schafft und nutzt Synergien und arbeitet eng mit den Verbundpartnern der Sparkassen-Finanzgruppe zusammen

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Aktuelle Zahlen
der Gruppe

Die Gruppe öffentlicher Versicherer hat auch im Geschäftsjahr 2021 mit einer stabilen Markt- und einer nachhaltigen Ertragsentwicklung ihren soliden Kurs fortgesetzt.

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.