Feuerwehren aus ganz Deutschland können sich ab sofort wieder für den „IF Star“, die Auszeichnung für Ideen der Feuerwehren bewerben. Alle zwei Jahre wird der IF Star von den öffentlichen Versicherern und dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) ausgeschrieben. Gesucht werden neue Ideen, Vorschläge und Projekte zur Schadenverhütung und anderen Feuerwehr-Themenbereichen wie der Brandschutzerziehung. Bis Mitte Juli haben Feuerwehren Zeit, ihre Bewerbung beim Verband öffentlicher Versicherer einzureichen. Die drei besten Projekte werden mit Preisgeldern von je 3.500 Euro und der Bronzeskulptur „IF Star“ ausgezeichnet.

Bereits zum sechsten Mal verleihen die öffentlichen Versicherer und der Deutsche Feuerwehrverband in diesem Jahr den IF Star. Bewerben können sich alle Feuerwehren, die Ideen aus den Aufgabenbereichen Personen-/Sachschutz, Einsatztaktik, Brandschutzerziehung und -aufklärung, Nachwuchsförderung oder Integration oder vergleichbaren Bereichen mit besonderer Umsicht umgesetzt haben oder dies geplant haben. Kreative Ansätze aus Bereichen des Feuerwehralltags können ebenfalls eingereicht werden. Gerade in aktuellen Zeiten, in denen es für die Feuerwehren viele Herausforderungen durch die Corona-Pandemie gibt, können solche Ideen Erleichterung im Feuerwehrdienst bieten.

„Mit dem regelmäßig wiederkehrenden Wettbewerb erkennen die öffentlichen Versicherer das vielfältige Ideenpotenzial von Feuerwehrfrauen und -männern in ganz Deutschland an“, sagt Stefan Opalka, Leiter des Bereichs Produktmanagement Haftpflicht/Unfall/Schaden und Ansprechpartner für Feuerwehren beim Verband öffentlicher Versicherer e. V. „Sie sind in den meisten Bereichen unseres täglichen Lebens für die Bevölkerung im Einsatz und schöpfen aus einem enormen Erfahrungsschatz, wenn es darum geht, über Gefahrensituationen aufzuklären oder diese selbst zu meistern.“

Ziel der Auszeichnung ist es, den Einfallsreichtum von Feuerwehren zu würdigen, eine praktische Umsetzung neuer Techniken oder Vorgehensweisen zu fördern und anderen Feuerwehren bundesweit bekannt zu machen. „Der IF Star-Wettbewerb ist ein guter Anlass, Ideen zusammenzutragen, fachspezifisch zu beurteilen und schließlich Feuerwehren an den prämierten Ergebnissen teilhaben zu lassen“, unterstreicht DFV-Vizepräsident Frank Hachemer.

Bewerbungen können Feuerwehren bis zum 17. Juli 2020 in digitalisierter Form bei Stefan Opalka, dem IF Star-Ansprechpartner beim Verband öffentlicher Versicherer, unter ifstar@voevers.de einreichen. Vertreter der Gewinner-Teams werden – sofern es die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie erlaubt – zu einer feierlichen Preisverleihung im Herbst eingeladen.

Zum IF Star
Die Zusammenarbeit von Feuerwehren und öffentlichen Versicherern in der Schadenverhütung und weiteren Bereichen hat eine lange Tradition. Der IF Star wurde erstmals beim Deutschen Feuerwehrtag 2010 in Leipzig vergeben. Die Gewinner wählt eine Jury aus Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbands, der öffentlichen Versicherer und der Wissenschaft aus.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier (PDF).
Den Flyer zur Bewerbung und weitere Informationen zum IF Star gibt es hier (PDF).

Neben Geldpreisen von jeweils 3.500 Euro winkt den Gewinnern des IF Stars 2020 eine handgefertigte Bronzeskulptur des Künstlers Siegfried Neuenhausen.

Ansprechpartner
Andreas Meinhardt
Pressesprecher
T 0211. 4554-123
E presse@voevers.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Der Verband öffentlicher Versicherer ist Kommunikations- und Dienstleistungsplattform, schafft und nutzt Synergien und arbeitet eng mit den Verbundpartnern der Sparkassen-Finanzgruppe zusammen

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Aktuelle Zahlen
der Gruppe

Die Gruppe öffentlicher Versicherer hat im Geschäftsjahr 2018 mit einer stabilen Markt- und einer nachhaltigen Ertragsentwicklung ihren soliden Kurs fortgesetzt. Über alle Sparten kommt sie zusammengenommen auf

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.