Berlin/Düsseldorf, 27. Juni 2022 – Die Feuerwehr Paderborn, die Feuerwehr Landkreis Aschaffenburg und die Feuerwehren im Zollernalbkreis sind die diesjährigen Gewinner des Feuerwehr-Preises IF Star der öffentlichen Versicherer und des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Bereits zum siebten Mal verleihen die öffentlichen Versicherer gemeinsam mit dem DFV die Auszeichnung für innovative Schutzkonzepte und Neuentwicklungen bei deutschen Feuerwehren. Sie ehren damit alle zwei Jahre Projekte und Konzepte, die dazu beitragen, Personen- und Sachschäden zu mindern und die Feuerwehrorganisation zu stärken. Die Gewinner erhalten neben der Bronzeskulptur IF Star ein Preisgeld von insgesamt rund 10.000 €. Die Preisverleihung fand am 25. Juni 2022 im Rahmen der DFV-Delegiertenversammlung auf der INTERSCHUTZ-Messe in Hannover statt.

Auch in diesem Jahr konnten sich wieder bundesweit alle Feuerwehren mit Ideen und Konzepten zur Erleichterung des Arbeitsalltags oder zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden um den Feuerwehr-Ideen-Preis IF Star bewerben. Die Feuerwehr Paderborn überzeugte die Jury aus Feuerwehr- und Brandschutzexperten mit einer digitalen Alternative zur Brandschutzerziehung in Präsenz. Die Feuerwehr Landkreis Aschaffenburg konnte im Bereich Risikominimierung glänzen. Die Feuerwehren im Zollernalbkreis gewannen gemeinsam einen IF Star mit ihrem Projekt zur Ehrenamtsförderung.

Damit setzten sich die Gewinner gegen zahlreiche andere Projekte durch. „Unsere Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen können viel mehr, als nur Brände löschen“, sagt Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes. „Wir freuen uns, ihren innovativen Ideen und Einfällen mit dem IF Star eine angemessene Bühne vor unseren Fachleuten aus ganz Deutschland bieten zu können.“

„Der IF Star wird von den Feuerwehren als wichtige Auszeichnung und große Chance wahrgenommen“, betont Dr. Ulrich Knemeyer, Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen in Hannover, der die Preise im Rahmen der Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbands für die öffentlichen Versicherer überreichte. „Das zeigen auch die vielen Bewerbungen mit exzellenten Konzepten und Ideen, die wir dieses Jahr erhalten haben. Darüber freuen wir uns sehr.“

Die breit aufgestellte Jury, bestehend aus Experten der öffentlichen Versicherer, des Deutschen Feuerwehrverbandes und aus der Wissenschaft, zeigte sich ebenfalls begeistert. „Uns hat nicht nur die Kreativität der Projekte überzeugt, sondern auch der Nutzen sowohl für die Feuerwehrgemeinschaft als auch für die Gesellschaft“, so Rudolf Römer, DFV-Bundesgeschäftsführer und Jurymitglied.

Die drei Siegerprojekte könnten unterschiedlicher nicht sein und bestechen doch durch eine Gemeinsamkeit: Die Mischung aus Innovation, Kreativität und Nutzen für das Allgemeinwohl. Die Feuerwehr Paderborn hat sich der digitalen Brandschutzerziehung gewidmet. Mit Hilfe von Puppentheatern und YouTube-Videos konnte sie während der Pandemiezeit trotz Kontaktbeschränkungen Kindern beibringen, wie diese sich im Brandfall richtig verhalten sollten. Die Feuerwehr Landkreis Aschaffenburg entwickelte ein Konzept, mit dem verhindert werden kann, dass die Feuerwehrstandorte selbst in Brand geraten. Das Ehrenamt zu stärken ist das erklärte Ziel der Feuerwehren im Zollernalbkreis, weswegen sie gemeinsam mit dem Bevölkerungsschutz Zollernalb ein Förderprogramm für Führungskräfte ins Leben riefen.

„Die öffentlichen Versicherer arbeiten schon sehr lange erfolgreich mit den Feuerwehren zusammen und wollen mit dem IF Star deren kreative Köpfe und Ideen fördern und für ihr Engagement ehren“, so Dr. Knemeyer. „Die Feuerwehrleute geben täglich ihr Bestes, um die Bevölkerung im Brandfall und im Vorhinein vor Gefahren zu schützen. Wir sehen immer wieder viele kreative Konzepte und Ideen, die für mehr Sicherheit und Schutz von Einsatzkräften und Bevölkerung sorgen können. Diese Ideen sollen honoriert und auch anderen Feuerwehren zugänglich gemacht werden.“

Die Pressemitteilung finden Sie hier zum Download (PDF).

Stadtbrandinspektor Robert Husemann und die Theaterpädagogin Luisa Roensch (2. und 3. v. l.) freuten sich mit Dr. Ulrich Knemeyer, Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen (links), Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands (rechts) und Arno Vetter, Mitinitiator des IF Star (2. v. r.).

Martin Schwarz von der Feuerwehr Laufach und dem Landratsamt Aschaffenburg sowie Bernd Belz von der Feuerwehr Waldaschaff und ebenfalls vom Landratsamt Aschaffenburg (2. und 3. v. l.) freuten sich mit Dr. Ulrich Knemeyer, Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen (links), Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands (rechts) und Arno Vetter, Mitinitiator des IF Star (2. v. r.).

Paul Schirmer von der Feuerwehr Rangendingen sowie Benjamin Fecker vom Bevölkerungsschutz im Landratsamt Zollernalbkreis (2. und 3. v. l.) nahmen den IF Star 2022 für die Feuerwehren im Zollernalbkreis entgegen und freuten sich mit Dr. Ulrich Knemeyer, Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen (links), Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands (rechts) und Arno Vetter, Mitinitiator des IF Star (2. v. r.)

Dr. Ulrich Knemeyer, Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen in Hannover, würdigte die Gewinner des IF Star 2022 in seiner Rede.

Die Gewinner des IF Star 2022 freuten sich mit Vertretern der öffentlichen Versicherer und des Deutschen Feuerwehrverbands über die Auszeichnung.

Ansprechpartner

Andreas Meinhardt
Pressesprecher
T 0211. 4554-123
E presse@voevers.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Der Verband öffentlicher Versicherer ist Kommunikations- und Dienstleistungsplattform, schafft und nutzt Synergien und arbeitet eng mit den Verbundpartnern der Sparkassen-Finanzgruppe zusammen

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Aktuelle Zahlen
der Gruppe

Die Gruppe öffentlicher Versicherer hat auch im Geschäftsjahr 2021 mit einer stabilen Markt- und einer nachhaltigen Ertragsentwicklung ihren soliden Kurs fortgesetzt.

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.