Gute Entwicklung in den ersten vier Monaten 2017 vor allem in der Schaden- und Unfallversicherung – Geschäftsbericht für 2016 vorgelegt

Die Öffentliche Oldenburg ist mit dem Geschäftsverlauf in den ersten vier Monaten 2017 zufrieden. „In den Schaden- und Unfallversicherungssparten unserer Oldenburgischen Landesbrandkasse konnten wir weiter zum Teil kräftig zulegen“, sagte Dr. Ulrich Knemeyer, Vorsitzender des Vorstandes, anlässlich der Vorlage des Geschäftsberichts 2016.

Beim Schaden- und Unfallversicherer Oldenburgische Landesbrandkasse (OLBK) wuchsen die Beitragseinnahmen in den ersten vier Monaten 2017 um 1,6 Prozent auf 99,3 Millionen Euro. Wachstumstreiber war die verbundene Gebäudeversicherung mit einem Plus von fünf Prozent. Nahezu alle Sparten trugen zum Wachstum bei. Die Schadenentwicklung war erfreulich. Es gab weniger Großschäden in der Gebäudeversicherung, und der milde Winter hatte ebenfalls positive Auswirkungen auf die Schadentwicklung. Auch für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand eine positive Beitragsentwicklung.´

Bei der Öffentlichen Lebensversicherungsanstalt Oldenburg war das Gesamtgeschäft in den ersten vier Monaten geprägt durch einen Rückgang der traditionell stark schwankenden Einmalbeiträge. Die Einnahmen aus laufenden Beiträgen konnten stabil gehalten werden. Unter dem Strich führten diese beiden Entwicklungen zu einem Rückgang der Beitragseinnahmen bei der Öffentliche Leben bis April 2017 um 16,7 Prozent auf 22,9 Millionen Euro. Allerdings hat sich die Gesamtversicherungssumme um knapp vier Prozent auf 3,6 Milliarden Euro erhöht. Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand leicht steigende Beitragseinnahmen bei der Öffentlichen Leben.

Insgesamt erzielte die Öffentliche Oldenburg bis Ende April 2017 gebuchte Bruttobeitragseinnahmen von 122,2 Millionen Euro, was einem Rückgang um 2,4 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht.

Im Geschäftsjahr 2016 hat sich die Öffentliche Oldenburg – wie bereits im März berichtet – erfreulich entwickelt. Die Marktposition im Geschäftsgebiet – dem ehemaligen Oldenburger Land – konnte weiter ausgebaut werden. Wie aus dem jetzt vorgelegten Geschäftsbericht hervorgeht, stiegen die gesamten gebuchten Beitragseinnahmen der Öffentlichen Oldenburg 2016 um 2,1 Prozent auf 251,3 Millionen Euro. Sowohl die OLBK als auch die Öffentliche Leben trugen zu diesem Wachstum bei.

Die Oldenburgische Landesbrandkasse steigerte ihre Beitragseinnahmen 2016 um 2,8 Prozent auf 161,0 Millionen Euro, wofür vor allem eine gute Entwicklung in den Sachversicherungen verantwortlich war. Die Schadenaufwendungen für Versicherungsfälle sanken um 3,2 Prozent auf 122,9 Millionen Euro, sodass sich auch die Schadenquote auf 76,7 (2015: 81,4) Prozent verringerte. Es wird ein Jahresfehlbetrag von 4,1 (Vorjahr: Überschuss von 1,2) Millionen Euro ausgewiesen, der durch Entnahmen aus einem Gewinnvortrag und Gewinnrücklagen ausgeglichen wird. Grund für den Fehlbetrag ist die Übernahme von Zins- und biometrischen Risiken der Öffentlichen Lebensversicherungsanstalt Oldenburg, mit der ein Rückversicherungsvertrag abgeschlossen wurde.

Die Öffentliche Leben konnte ihre gebuchten Beiträge 2016 um 0,9 Prozent auf 90,3 Millionen Euro steigern. Für Versicherungsfälle, Ablaufleistungen und Rückkäufe wurden 85,3 Millionen Euro an die Kunden ausgezahlt. Bei den laufenden Beiträgen konnte eine Steigerung in der privaten Rentenversicherung, bei den biometrischen und den kapitalmarktnahen Produkten erzielt werden. In den gesetzlich vorgeschriebenen Aufbau einer Zinszusatzreserve flossen 12,8 Millionen Euro. Die Zinszusatzreserve war damit Ende 2016 mit 55,9 Millionen Euro dotiert. Die Öffentliche Leben weist für 2016 einen unveränderte Jahresüberschuss von 0,5 Millionen Euro aus, der in die Gewinnrücklage eingestellt wird.

Pressemitteilung (PDF)

Ansprechpartnerin

Pia Marie Schubert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T 0441. 2228-201
E pia_marie.schubert@oevo.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Gemeinsam sind die öffentlichen Versicherer mit über 21 Milliarden Euro jährlichen Beitragseinnahmen die zweistärkste Gruppe im deutschen Erstversicherungsmarkt. Der Verband öffentlicher Versicherer bündelt

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Karriere
beim Verband

Wir gehören zu Deutschlands besten Arbeitgebern. Und wir suchen nach den besten Köpfen. Dabei geht es nicht nur um Versicherungs­mathematik: Wir bieten eine Fülle spannender Berufsfelder. Ob es um die

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.