Stabile Entwicklung im Corona-Jahr

Magdeburg, 18. Mai 2021. Das Geschäftsjahr 2020 der Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) wurde von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägt. „Angesichts einer noch nie erlebten und für alle belastenden Situation sind wir mit der stabilen Entwicklung und dem insgesamt erzielten Beitragswachstum von rd. 2,5 Prozent auf 321,4 Millionen Euro sehr zufrieden“, sagt ÖSA-Vorstandsvorsitzender Dr. Detlef Swieter: „Die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs und die Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter sowie Vertriebspartner konnten jederzeit gewährleistet werden.“

Die erforderlichen Einschränkungen der Beratungsaktivitäten aufgrund zeitweise geschlossener ÖSA-Agenturen und Sparkassenfilialen schlugen sich allerdings in einem geringeren Neugeschäft nieder. „Positiv dagegengewirkt hat, dass es im Vorjahr weder große Unwetter noch große Feuerschäden im Land gab“, so Dr. Detlef Swieter. Mit einer Schaden-Quote von 57,1 Prozent blieb auch die für das wirtschaftliche Ergebnis entscheidende Schaden-Kosten-Quote der ÖSA Feuerversicherung bei vergleichsweise moderaten 82 Prozent (Vorjahr: 92,4). „Damit konnte trotz der Widrigkeiten ein Jahresergebnis erzielt werden, das die Unternehmenssubstanz weiter stärkt. Dies ist aufgrund der Rückgänge im Neugeschäft 2020 und der weiterhin andauernden Corona-Situation auch erforderlich. Noch ist nicht abzusehen, wann sich die Pandemielage beruhigt und vor allem welche gesamtwirtschaftlichen Folgeerscheinungen noch auftreten werden“, so Dr. Detlef Swieter.

Das Wachstum in der ÖSA Lebensversicherung betrug insgesamt 1,7 Prozent. Es wurde im Wesentlichen aus Einmalbeiträgen für private Rentenversicherungen erzielt – die ÖSA StrategieRente Invest – mit denen die Sachsen- ¬ Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter ihre private Altersvorsorge langfristig absichern. Diese Einmalbeiträge erhöhten sich um 8,7 Prozent. „Unsere Kunden spüren immer mehr die Einflüsse der Niedrigzinsen, und die ÖSA StrategieRente Invest ist unsere attraktive und effiziente Lösung sowohl für den Vermögensaufbau als auch für die Vermögenssicherung“, resümiert Leben-Vorstand David Bartusch.

Die ausgezahlten Leistungen beider ÖSA-Unternehmen an ihre Kunden in Sachsen-Anhalt blieben auf hohem Niveau: Rund 87 Mio. Euro wurden vornehmlich für auslaufende Lebens- und Rentenversicherungen sowie als Berufsunfähigkeits- und Todesfallleistungen überwiesen. Für Schäden an Fahrzeugen, Hausrat, Wohngebäuden oder durch Unfälle erhielten die Versicherten insgesamt fast 71 Mio. Euro.

Die Kapitalanlagen der ÖSA Versicherungen haben mit ca. 1,6 Milliarden Euro (Vorjahr 1,5 Milliarden) einen neuen Höchststand erreicht.

Ausblick

Seit März 2020 hat sich auch für die ÖSA der Kundenkontakt spürbar gewandelt. Um mit den Kunden, ÖSA-Agenturen und Sparkassen in Kontakt zu bleiben, wurden die technischen Möglichkeiten für die mediale Beratung der Kunden geschaffen. „Damit kommen wir dem Wunsch unserer Kunden nach digitalen Kontakten nach, jederzeit und an jedem Ort“, erläutert der Vorstandsvorsitzende.

Die ÖSA hat ihre Produkte für Privatkunden Anfang 2021 überarbeitet und auch eine Fahrradversicherung ins Produktportfolio aufgenommen. „Jetzt ist die beste Zeit für einen Versicherungs-Check beim Profi, um zu klären, ob die Absicherung noch zur aktuellen Situation passt“, erklärt der Vertriebsvorstand Rainer Bülow. „Sprechen Sie dazu einfach Ihren Bestandsbetreuer an. Vielleicht lässt sich durch einen Wechsel auf einen aktuellen Tarif sogar noch Geld sparen.“ Geld, das gut für die Altersvorsorge eingesetzt werden kann. In diesem Bereich hat Sachsen-Anhalt noch Nachholbedarf.

Die ÖSA ist für herausfordernde Zeiten solide aufgestellt, blickt Dr. Detlef Swieter optimistisch nach vorn: „Das von der Regionalität geprägte Geschäftsmodell wird konsequent weiterentwickelt. Wir wollen ertragreich weiterwachsen und die Marke ÖSA in Sachsen-Anhalt ausbauen. Die ÖSA bleibt der zuverlässige regionale Versicherungspartner für die Menschen, Firmen und Kommunen im Land,“ betont Dr. Detlef Swieter, der den Vorstandsvorsitz im April 2020 übernommen hat.

Betreut werden mehr als eine Million Versicherungsverträge von Privatpersonen, Gewerbetreibenden und Kommunen in Sachsen-Anhalt.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier (PDF)

Ansprechpartnerin

Kerstin Winter
Pressesprecherin
T 0391. 7367-146
E mailto:kerstin.winter@oesa.de

 

Verband öffentlicher
Versicherer

Der Verband öffentlicher Versicherer ist Kommunikations- und Dienstleistungsplattform, schafft und nutzt Synergien und arbeitet eng mit den Verbundpartnern der Sparkassen-Finanzgruppe zusammen

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Aktuelle Zahlen
der Gruppe

Die Gruppe öffentlicher Versicherer hat auch im Geschäftsjahr 2020 mit einer stabilen Markt- und einer nachhaltigen Ertragsentwicklung ihren soliden Kurs fortgesetzt. Nach vorläufigen Ergebnissen kommen die

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.