Mit der heutigen Entscheidung des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) haben alle sieben Anteilseigner der beiden öffentlich-rechtlichen Versicherungsgruppen die Inhalte des „Memorandums of Understanding“ für eine Fusion gebilligt.

Auf dieser Basis können nun die nächsten vereinbarten Arbeitsschritte eingeleitet werden, hierzu zählt insbesondere die sogenannte Due Diligence. Darin werden beide Unternehmen sorgfältig auf ihre wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Verhältnisse analysiert, um daraus ein Bewertungsverhältnis zu ermitteln. Darüber hinaus stehen weitere rechtliche und vertragliche Prüfungen und Entscheidungen an.

Anfang September hatten die Spitzen der sieben Anteilseigner entsprechende gemeinsame Eckpunkte für eine mögliche Fusion der beiden Versicherer in einem Memorandum of Understanding erarbeitet und danach
ihren Gremien vorgelegt.

Die Pressemitteilung finden Sie hier (PDF).

Ansprechpartner

Christoph Hartmann
Pressesprecher Provinzial Rheinland
T 0211. 978-2922
E christoph.hartmann@provinzial.com

Jörg Brokkötter
Pressesprecher Provinzial NordWest
T 0251. 219-2372
E joerg.brokkoetter@provinzial.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Gemeinsam sind die öffentlichen Versicherer mit über 21 Milliarden Euro jährlichen Beitragseinnahmen die zweistärkste Gruppe im deutschen Erstversicherungsmarkt. Der Verband öffentlicher Versicherer bündelt

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Aktuelle Zahlen
der Gruppe

Die Gruppe öffentlicher Versicherer hat im Geschäftsjahr 2018 mit einer stabilen Markt- und einer nachhaltigen Ertragsentwicklung ihren soliden Kurs fortgesetzt. Über alle Sparten kommt sie zusammengenommen auf

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.