• SAARLAND Versicherungen stärken Position als Marktführer im Bereich Wohngebäudeversicherung
  • Absicherung von Elementarrisiken weiterhin zentrales Thema
  • Neues betriebliches Gesamtversorgungssystem für saarländische Unternehmen und Mitarbeiter
  • Cyber-Versicherung – wichtiger Schutz für kleine und mittelständische Unternehmen

Die SAARLAND Versicherungen haben sich im Geschäftsjahr 2018 erfolgreich auf ihr Kerngeschäft im Privat- und Gewerbekundensegment im Saarland konzentriert. Insbesondere im Bereich der Wohngebäudeversicherung hat der Marktführer seine Position weiter gefestigt. „Mit der regionalen Nähe zu unseren Kunden und Vertriebspartnern, der festen Einbindung der SAARLAND Versicherungen in die Sparkassen-Finanzgruppe Saar und des Konzerns Versicherungskammer, haben wir beste Voraussetzungen, um auch in Zukunft weitere Wachstumspotenziale zu realisieren. Wir sind und bleiben der verlässliche Partner vor Ort“, so Dr. Dirk Hermann, Vorstandsvorsitzender der SAARLAND Versicherungen.

SAARLAND Feuerversicherung AG
Als stärkster Wohngebäudeversicherer der Region verzeichnete die SAARLAND aufgrund schwerer Unwetter und Elementarereignisse im Jahr 2018 erhöhte Schadenaufwendungen in der Sachversicherung. Betroffen waren neben der Wohngebäudeversicherung auch andere Sparten, wie etwa die Kraftfahrtversicherung. Vor diesem Hintergrund wurde auch 2018 die Informationskampagne zur Absicherung und Vorsorge vor Unwetterereignissen des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz gemeinsam mit den SAARLAND Versicherungen und dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) fortgeführt. Insbesondere die Gemeinden Kleinblittersdorf und St. Ingbert waren 2018 von Starkregenereignissen betroffen. Im Gegensatz zu Überschwemmungen, die infolge langer Regenperioden in Gewässernähe entstehen, können Überflutungen durch Starkregen kaum vorhergesehen werden. Bei Wolkenbrüchen können Böden die Wassermassen, die in sehr kurzer Zeit aufkommen, nicht unbegrenzt aufnehmen. Hohe Schäden an Gebäuden und Hausrat sind häufig die Folgen. Hermann weist auf die existenzielle Bedeutung der privaten Absicherung von Gebäude und Hausrat gegen Elementarereignisse hin: „Insgesamt hat sich die Absicherung der Wohngebäude gegen Elementargefahren im Saarland zwar verbessert, ist aber noch lange nicht flächendeckend. Daher sollte jeder saarländische Eigenheimbesitzer neben seinem Versicherungsschutz auch mögliche bauliche Vorsorgemaßnahmen an seinem Eigenheim überprüfen“. Durch die Unwetter- und Großschäden erhöhte sich die bilanzielle Brutto-Schadenquote im selbst abgeschlossenen
Versicherungsgeschäft von 72,6 auf 76,5 Prozent.

Die SAARLAND Versicherungen sind Versicherer für Privat-, Gewerbe- und Industriekunden in der Sach-, Leben- und Krankenversicherung. Nicht alle Positionen werden dabei alleine von der SAARLAND getragen – bestimmte Risiken werden über die Versicherungskammer Bayern bzw. die Krankenversicherung über die UKV versichert. 2018 wurde teilweise eine Neustrukturierung insbesondere im Industriegeschäft vorgenommen, was zu Zuwächsen bei der Versicherungskammer und zu Abgängen bei der Saarland geführt hat. Die Beitragseinnahmen sind nominell bei der SAARLAND zurückgegangen, verbleiben aber im Konzern.

Die gebuchten Bruttobeiträge beliefen sich auf 107,2 Mio. Euro. Die Betriebskostenquote im selbst abgeschlossenen Geschäft lag mit 28,1 Prozent unter dem Vorjahresniveau und damit besser als geplant. Die Solvency II Quote lag bei 211 Prozent. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die SAARLAND Feuerversicherung einen Jahresüberschuss von 0,6 Mio. Euro.

SAARLAND Lebensversicherung AG
Die SAARLAND Versicherungen haben aufgrund der andauernden Niedrigzinsphase und gestiegener Anforderungen an die Regulatorik im Jahr 2018 ihr Angebot von privaten Renten- und Lebensversicherungen vollständig auf moderne, kapitalmarktnahe Produkte umgestellt. Alle Produkte wurden zudem in die Systeme der Sparkassen integriert.

„Mit der Umstellung des Produktportfolios bieten wir unseren Kunden zeitgemäße und bedarfsgerechte Alters- und Risikovorsorgeprodukte an, die sich flexibel an unterschiedlichste Lebenssituationen anpassen lassen“, erklärt Frank A. Werner, Vorstandsmitglied der SAARLAND Versicherungen. Die Einführung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) 2018 hat dazu beigetragen, insbesondere den Bereich der betrieblichen Altersvorsorge erheblich zu stärken. Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber ergeben sich u.a. durch deutlich erweiterte Steuer- und Sozialversicherungsvorteile, verpflichtende Arbeitgeber-Zuschüsse sowie einfachere Zugangswege. Werner weist darauf hin: „Gerade für die weibliche Bevölkerung besteht sowohl im Bereich der privaten, aber auch bei der betrieblichen Altersvorsorge enormer Nachholbedarf. Im Saarland sind heute schon deutlich mehr Frauen als Männer von Sozialhilfeleistungen im Alter abhängig. Umso wichtiger ist es hier, individuelle Beratung und passende Vorsorgemodelle anzubieten“. Neben der klassischen Altersvorsorge tritt zunehmend die finanzielle Sicherung der Arbeitskraft in den Vordergrund. „Insbesondere für das Risiko der Berufsunfähigkeit, das statistisch jeden vierten Arbeitnehmer in Deutschland trifft, sollte frühzeitig Vorsorge getroffen werden, eine staatliche Unterstützung oft kaum das Existenzminimum sichert“, so Werner.

Die gebuchten Bruttobeiträge der SAARLAND Lebensversicherung AG verzeichneten einen deutlichen Anstieg um 17,1 Prozent auf 150,6 Mio. Euro. Dies, so Werner, belege das unverminderte Vertrauen der Kunden in die Lebensversicherung. Die Verwaltungskostenquote der SAARLAND Lebensversicherung lag bei 2,7 Prozent. Das Nettoergebnis aus Kapitalanlagen belief sich auf 45,2 Mio. Euro. Daraus ergab sich eine Nettoverzinsung von 3,2 Prozent. Die Solvency II Quote lag bei 611 Prozent. Der Jahresüberschuss der SAARLAND Lebensversicherung lag bei 1,0 Mio. Euro. (…)

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier (PDF)

Ansprechpartner

René Seelbach
T 0681. 601-250 
E rene.seelbach@saarland-versicherungen.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Gemeinsam sind die öffentlichen Versicherer mit über 21 Milliarden Euro jährlichen Beitragseinnahmen die zweistärkste Gruppe im deutschen Erstversicherungsmarkt. Der Verband öffentlicher Versicherer bündelt

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Karriere
beim Verband

Wir gehören zu Deutschlands besten Arbeitgebern. Und wir suchen nach den besten Köpfen. Dabei geht es nicht nur um Versicherungs­mathematik: Wir bieten eine Fülle spannender Berufsfelder. Ob es um die

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.