Die SV SparkassenVersicherung (SV) blickt nach vorläufigen Zahlen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr. „Wir erwarten für 2019 ein starkes Wachstum und ein deutlich erhöhtes Ergebnis,“ sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Jahn.

In der Schaden-Unfallversicherung wird nach vorläufigen Zahlen bei den gebuchten Bruttobeiträgen im selbst abgeschlossenen Geschäft ein Wachstum von 4,6 Prozent auf 1,63 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,56) erwartet. Damit ist die SV 2019 deutlich stärker gewachsen als der Markt. Zulegen konnte die SV sowohl im Privatkunden- als auch im Firmenkundengeschäft. Beigetragen hierzu hat ein gutes Neugeschäft, das um 5,3 Prozent auf 105,6 Millionen Euro (100,2) gesteigert werden konnte. Auf der Schadenseite waren erneut eine Vielzahl von Elementarschäden zu verzeichnen. Dabei setzt sich die Entwicklung hin zu mehr lokalen Unwetterereignissen fort. In Summe zahlte die SV im abgelaufenen Jahr 128,9 Millionen Euro (176,7) für Sturm- und Unwetterschäden aus. Auch die gesamten Schadenaufwendungen im abgelaufenen Geschäftsjahr blieben unter denen des Vorjahres. Die bilanzielle Schaden-Kostenquote wird sich in der Schaden-Unfallversicherung im Vergleich zum Vorjahr (91,2 Prozent) erheblich verbessern. Das Jahresergebnis der SV Gebäudeversicherung wird das Vorjahr deutlich übertreffen.

Ein starkes Wachstum verzeichnete die SV 2019 auch im Altersvorsorgegeschäft. Die gebuchten Bruttobeiträge der SV Lebensversicherung wuchsen nach vorläufigen Zahlen um 17,6 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro (1,57). Das Neugeschäft nach Beitragssumme stieg um 17,4 Prozent auf 3,11 Milliarden Euro (2,65). Der Anstieg im Neugeschäft war sowohl bei den laufenden Beiträgen als auch bei den Einmalbeiträgen zu verzeichnen, die 2019 einen Wert von 865,7 Millionen Euro (592,0) aufwiesen. Der Anstieg im Neugeschäft gegen laufende Beiträge war maßgeblich getrieben durch die Produkte der betrieblichen Altersversorgung mit einem Anteil von 43 Prozent und durch die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Steigerung des Neugeschäfts um 23 Prozent.

In der Summe führte dies auf Konzernebene zu höheren Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft von 3,48 Milliarden Euro (3,13), das ist ein Plus von 11,1 Prozent.

2019 gründete die SV zwei neue Gesellschaften. Mit der SV CUBE GmbH bietet die SV professionelle Gebäudewertermittlungen für den gewerblichen, industriellen und kommunalen Bereich. Mit der Versicherungskammer Bayern, der Provinzial Nordwest und der Provinzial Rheinland gründete die SV das in Berlin ansässige Start-up idf innovations- und digitalisierungsfabrik GmbH (kurz: id-fabrik). Die dort entwickelten Lösungen werden den öffentlichen Versicherern und den Partnern im Sparkassen-Verbund zur Verfügung gestellt.

Über die SV:
Die SV ist einer der großen öffentlichen Versicherer in Deutschland. Der Konzernsitz ist in Stuttgart. Als Marktführer in der Gebäudeversicherung versichert die SV in Baden-Württemberg und Hessen gut zwei Drittel aller Häuser. 3,9 Millionen Kunden vertrauen ihre Vermögenswerte der SV an. Die SV ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst.

Die komplette Pressemitteilungen finden Sie hier (PDF)

Ansprechpartner

Sylvia Knittel
Pressesprecherin
T 0711. 898-48225
E sylvia.knittel@sparkassenversicherung.de

Stefanie Rösch
T 0711. 898-48222
E stefanie.roesch@sparkassenversicherung.de

Verband öffentlicher
Versicherer

Der Verband öffentlicher Versicherer ist Kommunikations- und Dienstleistungsplattform, schafft und nutzt Synergien und arbeitet eng mit den Verbundpartnern der Sparkassen-Finanzgruppe zusammen

Aktuelles
aus dem Verband

Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die

Aktuelle Zahlen
der Gruppe

Die Gruppe öffentlicher Versicherer hat im Geschäftsjahr 2018 mit einer stabilen Markt- und einer nachhaltigen Ertragsentwicklung ihren soliden Kurs fortgesetzt. Über alle Sparten kommt sie zusammengenommen auf

Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.