VGH sichert ihren Erfolgskurs

Die Geschäfte der VGH Versicherungen haben sich in branchenweit  angespannter Lage stabil und positiv entwickelt. Dieses Fazit zog Hermann  Kasten, Vorsitzender des Vorstands, bei der Vorstellung der vorläufigen  Jahreszahlen 2016 in Hannover. „Die Beit ragseinnahmen können wir über alle  Hauptsparten und Kundengruppen hinweg steigern. Unsere Vertriebspartner,  die VGH-Vertreter und Sparkassen, haben ih re Ziele erreicht oder übertroffen.  Niedrige Stornoquoten stabilisieren zu dem die gute Beitragsentwicklung.“  Darüber hinaus, so Kasten, kann die VG H im anhaltenden Niedrigzinsumfeld  planmäßige Kapitalmarktergebnisse erzielen. Der Schadenaufwand bleibt  aufgrund der ungünstigen Entwicklung in den Feuersparten hoch. Die  bilanzielle Kostenquote verbessert  sich das vierte Jahr in Folge.

Den erfolgreich eingeschlagenen Weg konsequenter Maßnahmen zur  Verbesserung der Ertragskraft werde man fortsetzen. Dazu gehört auch 2016  die systematische Neuordnung von Ve rtragsbeziehungen in defizitären  Geschäftsfeldern. „Dies ist und bleibt  unerlässlich angesichts der großen  Herausforderungen, vor denen wir stehen“, betonte Kasten. Als Beispiele  nannte der Vorstandsvorsitzende das weiterhin sehr schwierige  Kapitalmarktumfeld, hohe Schadenaufwände und steigende Personalkosten,  die die Ergebnissituation des Unte rnehmens belasten. Weiterer  Seite 2 von 6  Investitionsbedarf entstehe durch di e Digitalisierung von Wirtschaft und  Gesellschaft.

Gut vorangekommen ist die VGH bei der Bewältigung der „nicht  wertschöpfenden Regulatorik“, also erheblich wachsender Anforderungen  des Gesetzgebers an Risikomanagement, Kapitalausstattung, Datenschutz  und Berichtspflichten. Viel Zeit und Arbeit seien investiert worden, so Kasten,  um die VGH für die seit Anfang 2016  geltende Reform des europäischen  Versicherungsaufsichtsrechts Solvency  II fit zu machen. Mit Erfolg: Die VGH  muss keine Übergangsregelungen in Anspruch nehmen.

Weitere Artikel

Die öffentlichen Versicherer

Aktuelles aus dem Verband

Verband öffentlicher Versicherer

Die öffentlichen Versicherer nehmen zusammen seit Jahren einen Spitzen­platz innerhalb der deutschen Versicherungs­branche ein. Jeder dritte Bundesbürger hat mindestens einen Vertrag bei einem öffentlichen Versicherer. Die regionalen
Ob Unternehmensmeldungen oder Branchenthemen: Wir halten Sie auf dem Laufenden. Was tut sich in der Gruppe? Was bewegt sich bei den einzelnen öffentlichen Versicherern? Welche Positionen nimmt die Gruppe ein?
Gemeinsam sind die öffentlichen Versicherer mit über 21 Milliarden Euro jährlichen Beitragseinnahmen die zweistärkste Gruppe im deutschen Erstversicherungsmarkt. Der Verband öffentlicher Versicherer bündelt
Diese Version des Browsers wird nicht unterstützt, eventuell sind daher nicht alle Funktionen der Website verfügbar.